Montag, 16. Mai 2011

Rettungsaktion

Sonntags ist immer Familientag. Bei meiner Mom und meinem Dad. Mit lecker Mittachessen und Kuchen und so... Dabei kam das Gespräch auf ein altes, von einer Tante geerbtes Kaffee-Service, von dem ich schon längere Zeit eine einzelne Tasse bei mir habe, weil es mir so gut gefällt. Den Rest davon hat noch meine Mommy (im Keller). Sie hatte schon einige Male erwähnt, dass sie es "jetzt dann mal" weg-wer-fen (echt wahr) will! Heftiger Einspruch bzw. Anmeldung von höchstem Interesse von der Tochter kam auch einige Male, wurde aber irgendwie nicht registriert. Gestern schon. Zum Glück. Irgendwann hätte sie es wohl tatsächlich entsorgt und ich hätte es nicht mal mitbekommen. Was für eine Vorstellung... Deshalb habe ich es gestern abgestaubt gerettet:






Meins... (könnt ihr mein breites Grinsen sehen?)...

Leider ist es nicht komplett. Im www hab ich auch schon ein bisschen danach gesucht, bin aber bisher nicht fündig geworden. Der Stempel ist von "Paul Müller Selb". Diese Porzellanfabrik wurde 1917 von der Lorenz Hutschenreuther AG aufgekauft. Der Stempel wurde wohl in der Zeit von 1920 - 1928 verwendet.

Falls jemand von euch lieben Blogleserinnen womöglich weiß, wo man vielleicht Teile dieses Services finden kann: ich bin für jeden Tipp dankbar...

Herzlich bunte Rosengrüße
eure
Zandi

Kommentare:

  1. Hej Zandi,

    herzlichen Glückwunsch!!!!!

    Unglaublich... sind es nicht die Eltern, die einem beibringen, nicht immer alles "gleich" wegzuwerfen? Ist Deine Mutter keine Schwäbin? Mein Pappi ist ja Stuttgarter -somit bin ich ja quasi auch eine 1/2 - ;O) , deshalb kenne ich das mit dem Wegwerfen eigentlich anders.

    Leider kann ich Dir nicht so einen Supertipp geben, aber versuch es doch mal hier:

    http://www.porzellanboerse.net/

    toi,toi,toi

    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Tipp hab´ ich keinen, aber ich finde das Service sehr sehr schön. Ob ich wohl mal einen Kaffee draus trinken darf? xo Tinchen

    AntwortenLöschen

Fühl dich frei, hier einen Kommentar zu hinterlassen. Ich freue mich tierisch über jeden davon!