Freitag, 17. Dezember 2010

Meisterin der Verdrängung...

Kennt ihr das auch? Es gibt Dinge die man unbedingt tun muss, und es gibt Dinge, die man tun sollte und dann gibt es noch Dinge von denen man meint, sie wären jetzt wichtiger als die, die man tun muss oder die die man tun sollte... ("was für ein wirres Gerede"...).

Eigentlich sollte ich für das große ZandiKind eine Hülle nähen, die das neue iPad-Schätzchen schützt (auf dem Foto seht ihr die aktuelle Schutzhülle - nein, es ist keine Mütze :o) und - natürlich - noch den einen oder anderen Muff. Von den Dingen die im Haushalt gemacht werden müssten, will ich ja schon gar nicht reden...

Was tut eine Meisterin der Verdrängung? Sie produziert lieber eine halbe Stunde lang Labels für zukünftige genähte Werke. 


Und setzt sich an den Computer um diverse SEHR wichtige Dinge zu "recherchieren"... Es gäbe da noch viiiele Beispiele...

Außerdem ist da noch mein Bedürfnis, euch für die lieben Kommentare zu danken, die ihr bisher zu meinen Posts hinterlassen habt. Ihr glaubt ja gar nicht, wie ich auf jeden einzelnen Kommentar lauere und mich darüber freue! Vielen Dank, ihr Lieben!

Ganz herzliche Grüße
Eure
Zandi

Kommentare:

  1. Kommt mir irgendwie bekannt vor. Hab bei "noch mehr Kuscheliges" schon einen entsprechenden Kommentar abgegeben. Man soll immer das machen, wozu man Lust hat (wenn´s denn irgend möglich ist): Das wird dann nämlich richtig gut. So jetzt hast du dein Alibi. Grins...
    LG Tinchen

    AntwortenLöschen
  2. Oooh, mir gehts momentan genauso ;) Der Haushalt bleibt defenitiv als Letzteres in der Reihe ;-)))

    Liebe Grüße Natalie

    AntwortenLöschen

Fühl dich frei, hier einen Kommentar zu hinterlassen. Ich freue mich tierisch über jeden davon!